Temporäre Dateien: CreateUUID() oder RandRange()?

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Oftmals wird für kurze Zeit eine temporäre Datei benötigt, die einen eindeutigen Namen haben sollte. So kann verhindert werden, dass zwei gleichzeitige Prozesse die selbe temporäre Datei erzeugen und so das Resultat verfälschen. Traditionellerweise bedient man sich dabei der Funktion CreateUUID() – alternativ ist auch RandRange() denkbar.

CF-Arrays durchsuchen

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Wenn’s ColdFusion nicht kann, ist man mit Java besser dran: Array-Funktionen von Java können direkt in CF angesprochen werden und bieten nützliche Funktionen in Kurzform.

Blättern:« 10 11  12  13  14  15  16