Redesign der Gemeinde Rorbas

Markus Walter, Geschäftsführer

Ein neuer Auftritt muss nicht aufwändig und teuer sein. Wenn es darum geht, sich vor allem von der optischen Seite her neu zu präsentieren, eignet sich ein Redesign. Dabei wir ein neues Screendesign erarbeitet und durch das bestehende ersetzt. Dies funktioniert durch die strikte Trennung von Design und Inhalt in unserem System. Natürlich können in diesem Zuge auch weitere Optimierungen vorgenommen werden. So hat sich die Gemeinde Rorbas auch dazu entschlossen, Ihre Website für mobile Geräte zu optimieren.

Redesign Gemeinde Dürnten

Markus Walter, Geschäftsführer

Der Motor bleibt, der Lack ist neu. So könnte man ein Redesign umschreiben. Inhaltlich und funktional blieb bei der Gemeinde Dürnten alles beim Bestehenden. Parallel wurde das neue Design erarbeitet, umgesetzt und im bestehenden Auftritt integriert. Voilà, das Redesign ist umgesetzt – natürlich wieder mobileoptimiert!

Schlussspurt… unsere aktuellen Projekte im Dezember

Markus Walter, Geschäftsführer

Gegen Ende Jahr läuft immer einiges bei uns in Frauenfeld und so war es auch diesmal! Die folgenden Projekte konnten im Dezember noch aufgeschaltet werden. Wir danken allen Projektverantwortlichen und wünschen einen guten Start mit den neuen Websites: Gemeinde Dagmersellen, Unterlunkhofen, Lohn-Ammannsegg, Lütisburg und Schinznach, Schule Reichenburg und Schule Wängi, Thurgauische Krebsliga, EW Aadorf und Verkehr-Systeme AG.

Schweizer Accessibility-Studie 2011: Bestnoten für Kanton Glarus

Mathias Gamper, Senior Screendesigner

Die Stiftung «Zugang für alle» veröffentlichte zum dritten Mal (nach 2004 und 2007) eine umfassende Studie, welche die Zugänglichkeit bedeutender Schweizer Websites beurteilt. Es zeigt sich, dass die Barrierefreiheit von Websites – obwohl zumindest für Teilbereiche der öffentlichen Hand bereits seit 2004 gesetzlich vorgeschrieben – zwar langsam, aber wenigstens stetig verbessert wird.

Stadt Stein am Rhein ist online

Markus Walter, Geschäftsführer

Das schöne Schaffhausener Städtchen Stein am Rhein zeigt sich seit gestern auch online von seiner attraktivsten Seite. Es war Zeit, sich zum einen optisch neu zu präsentieren und auf der anderen Seite aber auch die technischen Entwicklungen, wie beispielsweise die mobilen Besucher auf der Website zu berücksichtigen. Durch die strikte Trennung von Design und Inhalt in den backslash-Systemen, war die Integration des neuen grafischen Auftrittes schnell und kostengünstig zu realisieren. Die bestehenden Inhalte und Module wie der Online-Schalter, Vereine, Gewerbe oder die Reservationen mussten nicht überarbeitet oder neu erfasst werden. Auf diese Art und Weise lässt sich ein Redesign mit wenig Aufwand durchführen.

SuisseID: Version 1 der technischen Spezifikation

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Gestern wurde ein weiterer Entwurf der technischen Spezifikationen der SuisseID freigegeben. Das Dokument der Arbeitsgruppe SuisseID des Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat nun die Version 1.0 erreicht und ist im Vergleich zum letzten Vorentwurf im Umfang stark gewachsen.

Swiss IT Magazine: So sieht die SuisseID aus und so viel kostet sie

Während sich der SuisseID-Anbieter Swisssign noch bedeckt hält, ist Konkurrent Quovadis Trustlink Schweiz am Donnerstag in die Offensive gegangen und hat die Preise sowie viele weitere Details zu ihrer SuisseID-Lösung bekannt geben. Die SuisseID wird es bei Quovadis ab dem 3. Mai in zwei Varianten und zu einem Preis von 33 Franken pro Jahr geben, solange die Subventionierung des Bundes gilt.

Blättern:1  2  3  4  5  6  7  8  9 10 ...27  28 »