Bash bug: Keine Sorgen für backslash-Kunden

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Erneut macht eine gravierende Sicherheitslücke die Runde: der Bash Bug, oder auch Shellshock genannt, bedroht Systeme auf Unix-Basis. Weit verbreitete Webserver mit Linux, aber auch Apples Betriebssystem OSX ist davon betroffen.

Die CMS- und DMS-Produkte von backslash sind von dieser Sicherheitslücke nicht bedroht und waren deshalb zu keiner Zeit einer Gefahr ausgesetzt.

Mailserver und weitere Hosting-Umgebungen wurden umgehend mit Sicherheitsupdates versehen, so dass auch diese Systeme bestmöglich abgesichert sind.

Weitere Informationen zum Bash Bug finden Sie unter:

Update

30.9.2014: Apple veröffentlicht OS X bash Update 1.0