backslash realisiert die neue Website der Fachverbände der Aargauer Gemeinden

Markus Walter, Geschäftsführer

10 Fachverbände mit über 2’100 Mitgliedern arbeiten neu mit dem System der backslash AG. Die Personalfachverbände der Aargauer Gemeinden, die Gemeindeammänner-Vereinigung Aargau und die Branche Öffentliche Verwaltung Aargau arbeiten seit 2012 an der Überarbeitung der Webseite www.gemeinden-ag.ch. Nun ist die neue Website online.

In enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe der Fachverbände der Aargauer Gemeinden wurde die neue Website von www.gemeinden-ag.ch von Grund auf neu konzipiert, gestaltet und umgesetzt. Die Herausforderung war die Integration der 10 autonomen Fachverbände mit insgesamt über 2’100 Mitgliedern und die auf unterschiedliche Rechte gestützte Verwaltung der zahlreichen Administratoren.

Fachverbände der Aargauer Gemeinden

Die 10 Fachverbände der Aargauer Gemeinden

  • Aargauer Verband für Zivilstandswesen
  • Aargauischer Bauverwalterverband
  • Branche öffentliche Verwaltung
  • Finanzfachleute Aargauer Gemeinden
  • Gemeindeammänner-Vereinigung des Kantons Aargau
  • Verband Aargauer Einwohnerkontrollen
  • Verband Aargauer Gemeindeschreiberinnen und Gemeindeschreiber
  • Verband Aargauer Gemeindesozialdienste
  • Verband Steuerfachleute Aargauer Gemeinden
  • Verband Betreibungsbeamten Kanton Aargau

Nebst einer webbasierten, zentralen Mitgliederverwaltung, einer Vielzahl geschützter Mitgliederbereiche sowie rechtegesteuerter Downloadbereiche, wurde online auf eine optimale Darstellung für mobile Geräte geachtet. Ob mit einem PC, einem Tablet oder einem Smartphone, die Website der www.gemeinden-ag.ch wird lesbar dargestellt und ist in jeder Variante bestens bedienbar.

Die Verbandskommunikation wird künftig über ein umfassendes Newsletter-System intensiviert. Nebst verbandsinternen Nachrichten für Mitglieder, können sich auch externe Interessenten über bestimmte Themen informieren lassen.

Auch der Downloadbereich wurde für unterschiedliche Benutzergruppen weiter ausgebaut. Verbandsmitglieder können beispielsweise Verbandsinformationen herunterladen oder Gemeindemitarbeiter in ihrem Benutzerlogin speziell hinterlegte Mustervorlagen. Nach der erfolgreichen Aufschaltung werden in einer zweiten Phase weitere Ausbauschritte umgesetzt. Enthalten sind darin beispielweise ein Stellenportal, ein Forum sowie eine umfassende Kursverwaltung.

Dank der grossen Projekterfahrung auf beiden Seiten konnte die neue Website nach der Auftragsvergabe innerhalb von 12 Monaten realisiert und umgesetzt werden. Die ganze Betreuung und Verwaltung wird seit der Aufschaltung vom verbandsinternen Personal gewährleistet.