Pilotprojekte für SuisseID-Anwendungen gesucht

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Die SuisseID wird nur eine Erfolgsgeschichte, wenn Sie auch eingesetzt werden kann – darüber sind sich die Experten einig. Entsprechende Applikationen sind gefragt, und genau danach ist man derzeit beim Staatssekretariat für Wirtschaft SECO auf der Suche: Pilotprojekte für die SuisseID.

Neben der Möglichkeit zur Bewerbung für ein Pilotprojekt hat das SECO eine überarbeitete Dokumentation mit dem aktuellen Stand der SuisseID auf der Website zur Verfügung gestellt. Im Wesentlichen entspricht der Inhalt der Version 1 der technischen Spezifikation.

Mehrere SuisseIDs für eine Person

Eine interessante Begebenheit im Lösungsbeschrieb ist bei der Erklärung zur SuisseID-Nummer zu finden. So soll es möglich sein, mehrere SuisseIDs zu erstehen, wahlweise mit der gleichen oder verschiedenen Nummern. Dies gebe dem Benutzer grosse Flexibilität und Sicherheit im Umgang mit der SuisseID, unter gleichzeitiger bestmöglicher Wahrung von Datenschutzinteressen, schreibt das SECO. Das mag auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade viel Sinn ergeben, Denkt man aber gerade an die Vielzahl von Einzelfirmen oder Landwirtschaftsbetriebe, die zum Beispiel auf den Namen des Inhabers lauten, kann es durchaus von Vorteil sein, mehrere SuisseIDs zu besitzen.

Auftritt am Swiss eGovernment Forum

Gespannt darf auf auf die Präsentation am Swiss eGovernment Forum 2010 vom  9. und 10. März sein. Dann müsste gemäss Fahrplan bereits ordenlich Fleisch am Knochen sein, will man weiter auf Kurs sein und im Mai die SuisseID öffentlich lancieren.