Weiterer Schritt im Schweizer E-Government

Der Bundesrat hat die Vernehmlassung zum Bundesgesetz über die Unternehmensidentifikationsnummer (UIDG) eröffnet. Die Vernehmlassung dauert bis zum 29. April 2009.

Das UIDG schreibt die Vergabe einer einheitlichen Identifikationsnummer an jedes Unternehmen in der Schweiz vor. Diese Unternehmensidentifikationsnummer (UID) wird als wichtige Voraussetzung zur Weiterentwicklung von E-Government in der Schweiz betrachtet. Sie soll die bisherige Vielzahl von unterschiedlichen Identifikationsnummern sukzessive ablösen und so den Verkehr der Unternehmen mit den Behörden vereinfachen. Die Zuteilung der UID ist für 2011 geplant.

Das nun in die Vernehmlassung gegebene Gesetz enthält die nötigen Rechtsgrundlagen für die Regelung von Vergabe und Verwendung der UID sowie der Führung eines UID-Registers.http://www.uid.bfs.admin.ch

Meldung von Netzwoche