backslash als Exklusiv-Vertriebspartner von summersoft

Der Vorarlberger Crossmedia-Publishing-Spezialist summersoft setzt verstärkt auf den Schweizer und liechtensteinischen Markt und vergibt eine Vertriebs- und Implementierungs-Lizenz an die Huber & Co. AG, grafische Unternehmung und Verlag.

Das über 300 Mitarbeiter starke Unternehmen mit Sitz in Frauenfeld wird künftig die von summersoft entwickelte Cross Media Publishing-Lösung „suso.system“ exklusiv vertreiben. „Die Kooperation mit der Huber & Co. AG bringt nicht nur wichtige Lizenzeinnahmen, sondern eröffnet uns auch völlig neue Wachstumsperspektiven“, erklärt summersoft-Geschäftsführer Hansjörg B. Gutensohn.

Die Wahl der Schweizer fiel nicht zufällig auf summersoft. Vielmehr hatten die innovativen Bregenzer schon seit 2003 beste Kontakte in die Schweiz und in Zusammenarbeit mit dem bisherigen Schweizer Vertriebspartner, der Meier Waser Druck AG, erste Erfolge verbucht. Namhafte Unternehmen wie Osram, Alesa, Amag und Tonet sind bereits zufriedene „suso.system“-Kunden. Die ausgezeichneten Referenzen waren schließlich der ausschlaggebende Grund dafür, dass sich die Huber & Co. AG, die mit Anfang 2006 den kleineren Mitbewerber Meier Waser AG übernommen hat, nun für eine Exklusiv-Partnerschaft mit den Vorarlbergern entschieden hat. „Summersoft konnte attraktive Bestandskunden, ein gut eingeführtes Produkt und langjährige Erfahrung im Partnermanagement vorweisen“, nennt Franz Schättin, Leiter des Cross-Media-Geschäftsbereichs „backslash“ der Huber & Co. AG, seine Beweggründe.

Das Frauenfelder Unternehmen wird künftig das Geschäft nicht nur weiterführen, sondern will es weiter ausbauen. Der Geschäftsbereich backslash ist bereits sein 10 Jahren als eigenständige Internet-, Multimedia- und Crossmedia-Agentur am Markt präsent. Ein Team von 15 Mitarbeitern hat sich in dieser Zeit einen prominenten Kundenstock erarbeitet und wird nun verstärkt im Crossmedia-Publishing tätig werden. Für das Frühjahr ist eine Verkaufsoffensive mit verschiedenen Marketing-Aktivitäten, u.a die Teilnahme an der Cross Media Publishing-Fachausstellung „KatalogDays“ geplant. „Wir erwarten uns dadurch mittelfristig ein deutliches Umsatzplus im Auslandsgeschäft und zusätzliche Arbeitsplätze am Standort Bregenz“, betont Gutensohn. Neben den Lizenzeinnahmen rechnet er mit einer spürbaren Steigerung des Dienstleistungsumsatzes für individuelle Konfiguration der Software sowie mit zusätzlichen Implementierungsaufträgen.

Quelle: Wirtschaftszeit