4. Netzwerktreffen der Initiative BPM4eGov in Bern

Zum vierten Mal wird zur Netzwerkveranstaltung «Initiative BPM4eGov» ein. Auf dem Programm stehen aktuelle Informationen und interessante Vorträge aus dem Bereich Geschäftsprozessmanagement nach BPMN (Business Process Management and Notation) in der öffentlichen Verwaltung.

In der öffentlichen Verwaltung spielt die Betrachtung organisationsübergreifender Prozesse eine wichtige Rolle, die zum Beispiel zwischen Bürger und Verwaltung sowie über verschieden Behörden hinweg verlaufen. Die neue Version 2.0 des Prozessmodellierungsstandards BPMN bietet hierfür mit Choreographien und Konversationen neue Möglichkeiten der Darstellung. Prof. Dr. Thomas Allweyer Fachhochschule Kaiserslautern stellt diese anhand anwendungsnaher Beispiele vor und vergleicht sie mit den bisherigen Kollaborationen. Auch die weiteren Neuerungen der BPMN 2.0 werden vorgestellt und hinsichtlich ihres praktischen Nutzens bewertet. Weiterhin werden typische Herausforderungen bei der Modellierung diskutiert. Hierzu gehört die Wahl des jeweils passenden Detaillierungsgrades für die fachliche Modellierung einerseits und die Prozessautomatisierung andererseits. Auch für die Modellierung und Zuordnung von Organisationseinheiten und Rollen werden geeignete Richtlinien benötigt. Für diese und weitere häufig auftretende Fragestellungen werden Lösungsmöglichkeiten und Modellierungskonventionen vorgestellt.

Jetzt anmelden unter wwww.bpm4egov.ch