Neue Wege zum Kunden

Genügt im Web 2.0 Zeitalter die Art wie wir mit unseren Kunden kommunizieren? Schlechter Kundenservice wird im Web heute gnadenlos diskutiert und abgestraft. Andererseits verkaufen wir immer komplexere Produkte. Tom Buser bespricht am 4. Mai beim Internet Briefing, wie wir den Kundendialog von Website bis Kundenservice im Internet besser gestalten.

Eine Faustregel sagt, dass jedes Produkt und Unternehmen mit 1% "Fans" (maven) besitzt, die praktisch mehr über Unternehmen und Produkte wissen, als das Unternehmen selbst. Wenn es uns gelingt, diese "Fans" für unsere Interessen zu gewinnen, können wir daraus Kapital schlagen. Kundenservice-Anfragen werden von "Fans" gratis beantwortet und wir bekommen wichtige Inputs zu Innovation und Verbesserungen. Doch wie motiviert man die Leute, sich für uns einzusetzen?
Unternehmen können eine neue Generation von Social CRM Anwendungen nutzen. Diese bauen auf die Möglichkeiten von Web2.0 und bieten Portale an, die Plattformen für Diskussionen, Kundenservice-Anfragen und Ideen bieten. Die User dieser Foren können, dann den Content und die Antworten der anderen mit Punkten bewerten. Dadurch steigt die Reputation und damit das Ranking dieser User in der Peer Group und sie werden damit motiviert, weiter in der Community aktiv zu sein. Mit solchen Anwendungen kann die Power der Kundencommunity genutzt werden.

Weitere Themen von Tom Buser:

  • Können wir via Internet komplexe, beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen verkaufen?
  • Was passiert wenn Kunden via Internet gekauft haben und jetzt vor Fragen stehen? 
  • Wie können Kunden in den Kundenservice integriert werden?
  • Wie können komplexe und beratungsintensive Produkte über Internet verkauft werden?
  • Wie können Verkaufsprozesse von Wochen auf Stunden reduziert werden?
  • Wie kann das Kundenerlebnis über den Kanal 'Internet' effektiv transportiert werden?
  • Wie können die Verkaufskanäle Internet und Telefon intelligent verbunden werden?
  • Co-browsing

Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 20 Uhr in der Brasserie Lipp, Uraniastrasse9, Zürich statt, anmelden kann man sich online beim Internet Briefing.