Google zeigt die Klickraten Ihrer Keywords

4 Kommentare
Markus Walter, Geschäftsführer

Die Suchmaschine Google hat die Webmaster Tools um ein nützliches Feature erweitert. Google listet unter den "häufigsten Suchanfragen" die Impressions, also die Einblendungen und die entsprechenden Klicks samt Klickraten (CTR) der einzelnen Keywords auf.

Diese Informationen sind natürlich nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung sehr interessant. Sie sehen, unter welchen Keywords Ihre Domain an welcher Position bei Google gerankt wurde, wie oft die Websites eingeblendet und wie oft auf die Resultate geklickt wurde. Das Verhältnis zwischen Impressions und Klicks wird prozentual in der Clickthrough-Rate (CTR) ausgegeben.

Google Suchanfragen, Klickrate, Position bei Google CTR

Nebst den Positionen werden auch die gerankten Websites angezeigt. Die Auswertung lässt sich auf einen gewünschten Datumsbereich einschränken. Zudem kann zwischen Bild, Handy (Smartphone), Mobil oder Web ausgewählt und zwischen Ländern unterschieden werden.

Was nützen Ihnen diese Informationen?

Eine grundlegende Bemühung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist es, Ihre Website unter relevanten Keywords möglichst weit oben bei Suchmaschinen wie Google zu positionieren. Wenn Sie also eine topgelistete Website bei Google haben, jedoch niemand darauf klickt, nützt Ihnen die beste Suchmaschinenoptimierung und das schönste Webdesign nichts. Sie könnten nun also auf bestimmten Websites ganz gezielt Title und Description überarbeiten und die Veränderungen im CTR  der Website verfolgen.

neuen Kommentar erstellen

Daniel's Gravatar
Interessanter Beitrag. Ich werde mich auch mal bei den Webmaster Tools anmelden. Ich nutze bisher nur Analytics.
Daniel, am 16. Januar 2011 um 11:38 Uhr
Michael Scherer's Gravatar
Kann ich ebenfalls bestätigen. Interressant ist es ebenso mal die Videosuche und die Suche speziell auf den sozialen Netzwerken unter die Lupe zu nehmen, dh. welche Suchbegriffe dort am häufigsten genutzt werden, denn: Die sozialen Netzwerke und Seiten wie Youtube haben ja Ihre eigene Suchfunktion. Im Übrigen hat Googel 2006 Youtube aufgekauft, dh. Googel hat die Daten von Youtube.
Michael Scherer, am 22. Januar 2012 um 21:36 Uhr
Daniel's Gravatar
Eigentlich schade, dass man dies nicht mehr direkt in Analytics anschauen kann.
Daniel, am 21. September 2014 um 08:39 Uhr
Bitte lassen Sie dieses Feld leer
Kommentar hinzufügen


Bitte lassen Sie dieses Feld leer
Beitrag als E-Mail verschicken
E-Mail via Webmail versenden

Schön, dass Ihnen unser Beitrag gefallen hat. Benutzen Sie folgende Social Networking Dienste, um den Beitrag abzulegen und zu verteilen. Selbstverstädlich können Sie ein direktes Lesezeichen auf diesen Artikel setzen.