Mit Google Street View eine virtuelle Reise wagen

1 Kommentare
Mathias Gamper, Senior Screendesigner

Zugegeben, Google Street View hatte in der Schweiz einen etwas durchzogenen Start. Insbesondere der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte befindet sich mit dem Online-Dienst des Internetgiganten bekanntlich auf Kriegsfuss. Doch egal ob Befürworter oder Gegner, ein kleiner Ausflug in die Strassen der Schweiz oder gar der weiten Welt ist allemal spannend. Denn wie sonst lassen sich bequem vom Schreibtisch aus so eindrücklich Sehenswürdigkeiten wie der Times Square, Big Ben oder das Opernhaus Sydney erkunden?

Wie geht’s?

Grundsätzlich ist die Verwendung von Street View simpel. Besonders Anwender der beliebten Google Maps werden sich schnell damit zurecht finden, denn im Prinzip ist Street View nur eine Erweiterung der dort vorhandenen Funktionen.

Als Ausgangslage gibt man einen Ort ein, den man gerne mit Street View erkunden möchte. Ich habe nach «Bundesplatz» gesucht. Sollte man noch eine zu grosse Ansicht haben, zoomt man am besten soweit in die Karte hinein, bis die einzelnen Strassen sichtbar werden. Das könnte dann so aussehen:

Google Maps zeigt den Treffer «Bundesplatz» auf der Karte an. Der orange Mann zeigt, dass dieser Kartenausschnitt Street View unterstützt.

Im linken Navigationsbereich (hinein- hinauszoomen, Kartenausschnitt bewegen) sehen wir nun einen kleinen, orangen Mann. Das bedeutet, dass für den nun angezeigten Karten-Ausschnitt die Street View-Funktion verfügbar ist. Bleibt die Figur grau, ist im gewählten Ausschnitt kein Street View verfügbar. 

Nun packen wir den kleinen Kerl, und ziehen ihn auf die Strasse, die wir gerne virtuell besuchen möchten. Sobald wir ihn ziehen, werden die verfügbaren Strassen blau hervorgehoben. Ein grüner Kreis hilft uns nun beim Zielen mit dem Street View-Männchen. Bleibt man mit der Maus über einer Strasse stehen, wird auch gleich eine Vorschau geladen.

Wir das Street View-Männchen mit der Maus in die Karte gezogen, kann er auf der gewünschten Strasse platziert werden.

Sobald wir mit der Position zufrieden sind, lassen wir unseren orangen Freund los und Google lädt die entsprechende Strassenansicht (was ein paar Sekunden dauern kann).

Mit gedrückt gehaltener Maustaste können wir nun einen beliebigen Punkt des Strassen-Bildes packen und den Kameraausschnitt schwenken. Das braucht vielleicht ein wenig Übung, bis man sieht, wie sich das verhält. Wir können auch in das Bild hinein- oder hinauszoomen (Mausrad, Doppelklick, Plus- und Minustasten), oder uns mit Hilfe der eingeblendeten Pfeile auf der Strasse fortbewegen. Möchten wir einen grösseren Sprung auf der Strasse machen, hilft ein Doppelklick auf einen entfernten Punkt auf der Strasse.

Mit Doppelklick oder den Plus- und Minustasten können Sie zoomen. Ein Doppelklick auf eine entfernte Strasse bringt Sie an diesen Ort.

Um sich im Bildausschnitt orientieren zu können, hilft uns der grüne Pfeil unter dem orangen Kerlchen: Er zeigt unsere unsere Blickrichtung an.

Kann ich Street View auch auf meiner Website verwenden?

Leser unseres Adventskalenderbeitrages «Wie erstelle ich am einfachsten einen Lageplan für meine Website?» wissen bereits, wie sich Google Maps einfach in die eigene Website integrieren lassen. Das Tolle ist: Street View lässt sich genau so einfach einbinden!

  1. Navigieren Sie im Street View-Modus wie oben beschrieben an die gewünschte Stelle.
  2. Wählen Sie oben rechts vom Bildausschnitt die Option «Link». Es erscheint eine Box, wie im nächsten Bild zu sehen ist.
  3. Sie finden nun in der ersten Zeile einen Link, der sich so per E-Mail versenden lässt. Gleich darunter finden wir den HTML-Code, den wir in unsere Website einbinden können.
  4. «Eingebettete Karte anpassen und Vorschau anzeigen» schliesslich kann uns helfen, die Grösse des Kartenausschnittes optimal auf unsere Website abzustimmen (Breite und Höhe können damit selbst bestimmt werden). 

«Link» wurde angewählt. Der Code für E-Mails oder für die Einbindung in HTML-Seiten erscheint.

Fügen wir den von Google generierten Quelltext nun in der HTML-Ansicht unserer Website ein, schaut das ganze wie folgt aus:

Ein tolles Anwendungsbeispiel hat Köniz mit einer virtuellen Reise durch die Gemeinde auf diese Weise erstellt.

Wo gibt es schon Street View?

Gut möglich, dass Ihr Wohnort noch nicht in Streetview zu finden ist, denn in der Schweiz sind vorerst nur die grössten Städte von Google besucht worden. Google bietet aber diese Karte an, wo man genau erkennen kann, welche Gebiete schon erkundet werden können.

In diesem Sinne: Viel Spass beim Erkunden der Welt mit Street View :)

Weitere Informationen zu Street View

Google: Verwenden von Street View