cfdump ohne JavaScript

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

In der Google-Group zu railo bin ich auf einen interessanten Post gestossen. Und zwar sind in der aktuellsten Open-Source-Version neue Ausgabearten für cfdump enthalten. So kann das Format-Attribut, das mit ColdFusion 8 erste eingeführt worden ist, folgende Werte enthalten: html, classic, simple, text.

In der Google-Group zu railo bin ich auf einen interessanten Post gestossen. Und zwar sind in der aktuellsten Open-Source-Version neue Ausgabearten für cfdump enthalten. So kann das Format-Attribut, das mit ColdFusion 8 erste eingeführt worden ist, folgende Werte enthalten: html, classic, simple, text.

  • html (auch Adobe CF8)
  • classic (entspricht html von Adobe-CF)
  • text
  • simple

Die beiden Versionen html und classic liefern den dump wie gewohnt mit einer JavaScript-Version. Mit der Variante "simple" erhält man eine normale HTML-Tabelle und "simple" liefert eine Auflistung im einem pre-Tag. Die unterschiedlichen Darstellung sind doch wirklich eine nette Neuerung. Zumal es unter Umständen ziemlich ärgerlich war, wenn der Dump das ganze HTML-Konstrukt durcheinander gebracht hat. So ist es nun möglich relativ unscheinbare Debugging-Informationen auszugeben. Apropos unscheinbar. Mit ColdFusion 8 wurde noch ein interessantes Attribut eingeführt beim cfdump: output. Damit kann der Debug-output mit dem Wert "file" in eine Datei gespeichert oder mit "console" in an den Debugger weitergeleitet werden. Auch zwei nette Features.