Was ist eigentlich dieses Twitter-Ding?

1 Kommentare
Fabian Reichle, Webdesigner (bis 2010)

Twitter Logos

Kommt Ihnen eines der obenstehenden Symbole bekannt vor? Warum ist eigentlich das ganze Internet plötzlich voll von blauen Vögeln? Und warum soll ich denen bitteschön folgen? Und warum überall dieses «t-Logo»? Hilfe!

Die Antwort ist der Onlinedienst Twitter. Aber was ist das denn eigentlich genau?

Twitter zählt zu den sozialen Netzwerken – wie zum Beispiel Facebook oder Myspace – und zielt darauf ab, dass Benutzer die Plattform als Tagebuch benutzen, welches von allen anderen Benutzern einsehbar ist. Ein Eintrag umfasst maximal 140 Zeichen, ist also kürzer als ein SMS. Wegen seiner Kürze und den Parallelen zum klassischen Blog wird Twitter daher auch Microblogging genannt. Die Beiträge auf Twitter werden Tweets genannt; was ursprünglich vom Englischen kommt = to tweet = zwitschern, daher wohl auch der lustige Vogel im Logo.

Die Nachrichten auf Twitter dienen in der Regel dem Austausch von persönlichen Gedanken, Informationen und Ähnlichem. Aber auch Medienmeldungen und dergleichen können via Twitter verbreitet werden. Das dies rege genutzt wird, konnte man beispielsweise beim Tod von Michael Jackson gut sehen, da die Nachricht via Twitter bereits weltweit die Runde gemacht hat, während Zeitungen und Fernsehen noch am Infos sammeln waren. Ein weiteres Beispiel ist der amerikanische Präsident Barack Obama, welcher in seinem Wahlkampf aktiv Twitter nutzte, um schnell und unkompliziert möglichst viele Menschen zu erreichen. Mittlerweile wird Twitter auch in redaktioneller Hinsicht oft gebraucht. Die Gefahr liegt dabei allerdings, dass sich auch Falschmeldungen wie ein Lauffeuer verbreiten können.

Twitter beruht darauf, dass man andere Nutzer abonnieren kann. Das heisst, dass jedes Mal, wenn ein abonnierter Nutzer eine Nachricht schreibt, man eine Liveaktualisierung erhält und immer sehen kann, was Andere gerade geschrieben haben. Dieses Abonnieren nennt man folgen, daher auch oftmals die Floskel «Follow Me». Jeder Benutzer kann einen Direktlink zu seinem Twitterprofil auf externen Seiten setzen und wenn dieser angeklickt wird, löst man ein Abonnement respektive folgt jenem Benutzer.

Und in der Praxis?

Twitter verzeichnet daher solch enorme Erfolge, weil es zum einen auf vielen Endgeräten funktioniert (Computer, Handy etc.) und es sehr einfach und intuitiv zu bedienen ist.

Detailinformationen zur Handhabung von Twitter würden wohl den Rahmen dieses Eintrages sprengen und ist im Prinzip auch gar nicht nötig, da einen die Plattform Schritt für Schritt in die Bedienung einführt.

Was Sie eigentlich lediglich machen müssen, ist folgendes:

Nr 1

Melden Sie sich unter www.twitter.com an. Dazu erstellen Sie ein eigenes Konto unter «Sign up now»:

Sign up

Nr 2

Legen Sie los! Sind Sie angemeldet, können Sie auch schon mit dem twittern beginnen. Der Bildschirm dürfte wie folgt aussehen (hier das Beispiel von backslash AG):

Screenshot Twitter

Ein bisschen über den Tellerrand geguckt…

Twitter mag ein durchaus simples Prinzip sein, dennoch gibt es beim twittern einige Befehle und Techniken, die durchaus praktisch sein dürften. Folgend zwei Links, die Ihnen bestimmt weiterhelfen, falls Sie sich weiter mit Twitter auseinandersetzen möchten: