MS-SQL: Transaction-Logs analysieren

2 Kommentare
Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Das Transaction-Log des MS-SQL-Servers ist eine tolle Erfindung – aber brauchen tut man’s aktiv selten. Und wenn, dann weiss man nicht wie. Aber alles der Reihe nach.

Im Transaction-Log werden alle SQL-Statements pro Datenbank gelogt. Damit kann jederzeit eine Transaktion rückgängige gemacht werden. Zum einen geschieht dies, indem man eine SQL-Anweisung innerhalb von transaction-Statements stellt – was natürlich auch mit ColdFusion und dem dazugehörigen Tag cftransaction funktioniert. In diesem Sinn kann man das Transaction-Log passiv-aktiv benutzten. Das heisst, man benutzt das Logfile, ohne dass man es bemerkt. Nun gibt es aber den Fall, dass man das Transaction-Log analysieren möchte. Sprich im Nachhinein erfahren, wann welcher Datensatz mutiert worden ist. Ich meine, dafür sind Transaktionsprotokolle ja auch da. Und hier beginnt das grosse Rätselraten: Wie zum Teufel sind die Informationen im Logfile lesbar?

Ein gratis Tool stellt Red Gate zur Verfügung: SQL-Log Rescue. Der Client läuft lokal und auf dem SQL-Server wird eine Store-Procedure hinterlegt, welche wahrscheinlich die Daten aufbereitet. Und es funktioniert.

neuen Kommentar erstellen

Janis Benda's Gravatar
Dieser Eintrga ist bares Gold Wert!

Zur Zeit ärgere ich mich mit einem Softwarelieferanten herum der sich weigert die Datenbankvorgänge offenzulegen, ich aber brauche diese um eine Software für mobile Datenerfassungsgeräte zu entwickeln.

Dank diesem Tool und eurem Eintrag kann ich nun nachvollziehen was bei einer Buchung in der DB alles beupdatet werden muss!

Herzlichen Dank für diesen Super Beitrag!
Janis Benda, am 29. März 2011 um 18:26 Uhr
Mischa Sameli's Gravatar
In der Tat ein wahrer Lebensretter in gewissen Situationen. Besten Dank auch fürs Feedback. Den Download-Link habe ich noch angepasst, der hat nicht mehr auf die richtige Seite verwiesen.
Mischa Sameli, am 30. März 2011 um 06:23 Uhr
Bitte lassen Sie dieses Feld leer
Kommentar hinzufügen


Bitte lassen Sie dieses Feld leer
Beitrag als E-Mail verschicken
E-Mail via Webmail versenden

Schön, dass Ihnen unser Beitrag gefallen hat. Benutzen Sie folgende Social Networking Dienste, um den Beitrag abzulegen und zu verteilen. Selbstverstädlich können Sie ein direktes Lesezeichen auf diesen Artikel setzen.