Whitespace in CFC: die Erleuchtung

Mischa Sameli, Geschäftsführer & Leiter Entwicklung

Hei, habe ich da jetzt schon Stunden verbraten, Blogs gelesen und mir Haare ausgerissen. Ich habe es einfach nicht hinbekommen, Whitespace aus CFC zu verbannen und musst deshalb schon zu einer Hilfsfunktion greifen.

So auch heute wieder, als es darum gegangen ist, die RSS-Komponente für ein Projekt fertigzustellen. Das Whitespace-Problem ist nämlich besonders gravierend, wenn es um RSS-Feeds geht. Denn RSS-Feeds sind im Grunde nichts anderes als standardisierte Xml-Dateien. Und XML-Dateien müssen zwingend mit der Xml-Declarationen beginnen:

1<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>...
Das Dokument ist nicht mehr gültig, sobald andere Zeichen, also auch Whitespace zuerst kommen:
1&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>...
Und genau das war der Fall, wenn ich meine RSS-Komponente aufgerufen habe. Nichts half mehr, alles schien verloren. Und im Akt der Verzweiflung habe ich zur Dokumentation gegriffen (wer aus der IKEA-Generation liest schon Anleitungen, Handbücher und dergleichen). Und siehe da, die Lösung wäre so nahe gewesen, für Schriftgelehrte. Denn der cfcomponent-Tag unterstützt das output-Attribut. Warum dies nicht in der automatischen Tag-Vervollständigung angegeben wird, weiss ich zwar nicht, aber das Attribut existiert. Und zwar seit MX, mindestens 6.1. Heureka, sag ich da bloss.